Wildhaus - Iltios - Sellamatt - 08.03.2018

Da für das Wochenende mal wieder schlechtes Wetter vorhergesagt war, hatte ich mir an diesem Donnerstag frei genommen und das Skigebiet Toggenburg als Ziel vorgenommen.

Nebel über Schneefläche

Da ich (mal wieder) den Berufsverkehr an einem Werktag unterschätzt hatte, kam ich erst kurz nach 8:30 auf dem gratis Parkplatz in Wildhaus an. Die Landschaft präsentierte sich dagegen im schönsten Winterkleid: Sonnenschein, rund 10cm Neuschnee und schon angenehm milde Temperaturen.

Skipiste Oberdorf

Nach dem Kauf der Tageskarte für 59CHF und der Auffahrt mit der Sesselbahn Oberdorf zuerst auf den Anfängerhang, um hinüber zur Sesselbahn Gamsalp zu gelangen. Noch hatten es nicht viele Skifahrer hier hinauf geschafft.

Skigebiet Wildhaus

Der Skilift auf dem Gamserrugg war wegen Lawinensprengungen noch nicht geöffnet, so dass ich zuerst die Hauptabfahrt von der Gamsalp nahm. Die Piste war durch den Neuschnee sehr weich, pulvrig und damit schön zu fahren. Links kann man den Säntis und Schafberg sehen, rechts mit ein paar Nebelresten das Rheintal.

Viel Schnee

Schließlich öffnete auch der Skilift Gamserrugg. Obwohl der Schnee dort oben immer sehr abgeweht ist, hat sich auf dem Gipfel doch einiges angesammelt, wie man an diesem Wegweiser erkennen kann. Ich Hintergrund der Chäserrugg mit der Ostabfahrt.

Abfahrt GamserruggSkifahren Wildhaus

Die Skiabfahrt vom Gamserrugg war am Morgen perfekt.

Panorama Iltios

Recht bald bin ich dann nach Iltios hinübergewechselt (nur die obere Verbindung war geöffnet). Nun wartete ich auf die Chäserrugg-Bahn, um den direkten Weg auf den Gipfel zu nehmen. Alternativ hätte ich auch mit der neuen Gondelbahn Stöfeli und anschließend den Skilift fahren können, aber an leeren Tagen ist man mit der Seilbahn schneller.
Rechts sind hier die fotogenen Churfirsten zu sehen.

Winterwanderweg Rosenboden

Blick vom Chäserrugg zum Winterwanderweg Rosenboden und links den steilen Bergen der Alviergruppe.

Chäserrugg OstabfahrtSkipiste

Vom Chäserrugg nahm ich die Ostabfahrt, die am Anfang zwar steil und schmal ist, dann aber sehr schön durch das Tal zwischen Chäserrugg und Gamserrugg führt. Auf Grund der guten Schneelage hatte sie einen leicht anderen Verlauf als sonst und man musste nicht schieben. Ab der Waldgrenze wurde der Schnee etwas bröckelig und härter.

Skilift Chäserrugg

Und wieder auf dem Chäserrugg, diesmal im langen und windgeplagten Skilift.

Skifahrer ChurfirstenSkipiste Chäserrugg

Die Piste auf den Rücken des Chäserrugg ist sehr einfach und breit. Meist ist der Schnee dort oben dank Nordausrichtung pulvrig, so auch an diesem Tag.

Sesselbahn Ruestel

Und weiter ging es nach Westen zum Teilgebiet rund um die Sellamatt. Hier in der Sesselbahn Ruestel, die eine schöne Piste mit guter Neigung erschließt.

Zinggen Pub

Blick auf die kleine Gaststätte "Zinggen-Pub" mit den Churfirsten Scheibenstoll, Zustoll, Brisi, Frümsel und Selun.

Talabfahrt Alt St. Johann

Die (beschneite) Talabfahrt von der Sellamatt hinunter zum nur 900m hohen Alt St. Johann war nach dem Neuschnee nicht präpariert worden. Die Folge war eine sehr harte Piste mit 10cm Tiefschnee, nicht ideal zu fahren. Außerdem wurde es unten leicht pappig.

Schneeschuhwandern Sellamatt

Wieder oben Blick auf das Schneeschuh-, Langlauf- und Winterwandergebiet der Sellamatt.

Tiefblick ChäserruggAussicht Chäserrugg

Nach dem Wechsel zurück nach Iltios habe ich eine kleine Pause im (nach meiner Meinung ungemütlichen) Restaurant auf dem Chäserrugg eingelegt.
Hier der steile Blick hinab nach Süden.

Panorama Chäserrugg

Tele zum Skigebiet von Flumserberg. Die Sicht war ziemlich gut.

Schwarze Piste Iltios

Nun fuhr ich noch die zuvor übersprungenen Pisten an der Gondelbahn Stöfeli ab. Hier die schöne schwarze.
Die Talabfahrten nach Unterwasser dagegen waren geschlossen.

Gasthaus Stöfeli mit Seilbahn

Blick von der Gondelbahn auf das Gasthaus Stöfeli mit der gerade vorbeifahrenden Seilbahn Chäserrugg.

Seilbahn Chäserrugg

Blick den Chäserrugg hinauf. Im Tal zwischen Chäserrugg und Hinterrugg kann man die Seilbahn (und damit die Größenverhältnisse) erkennen.

Talabfahrt Wildhaus

Wieder zurück in Wildhaus, bin ich hier auf der blauen und oft einsamen Abfahrt bis hinunter ins Tal unterwegs. Die Schneeverhältnisse waren bis unten gut.
Der Neuschnee auf der anderen Talseite dagegen hatte es dagegen im Laufe des Tages komplett weggebruzelt.

Fazit: Im März and Wochentage ist das Skigebiet Toggenburg immer einen Besuch wert. Es gibt nicht sehr viele Urlauber, der Schnee bleibt trotz niedriger Höhe an den Nordhängen pulvrig und die Sonne verschwindet nicht mehr hinter den Churfirsten.

Download GPX Track
Kommentare anzeigen (Disqus)